Vereinsfahne

in Chronik
15. 03. 14
posted by: Webmaster
Zugriffe: 6519

Die Restaurierung der historischen Vereinsfahne von 1873 im Jahre 2000/2001

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 10. Januar 2000 schlug die Vorstandschaft den Mitgliedern vor, die Fahne erneut einer Generalrestaurierung zu unterziehen. In dem „Engelsberger Restaurationsbetrieb" wurde ein erfahrener Fachbetrieb für diese heikle Aufgabe gefunden. Schadhafte Schriften und Verzierungen, die bei einer früheren Ausbesserung mit der Maschine gestickt wurden, sind jetzt wieder durch Handstickerei ersetzt. Dabei wurden wie einst dünne Goldfäden (Goldlahn) verwendet. Das Mittelbild auf der Vereinsseite (königliche Veteranen-Abzeichen) wurde gereinigt und die Schadstellen konserviert. Das gemalte Zentralbild auf der Ortsseite der Fahne (Hl. Georg als Drachentöter) war intensiv vom Zahn der Zeit angenagt. Da die Ölfirnisfarben versprödet und der Trägerstoff mehrfach gebrochen war, wurde das Bild herausgenommen und durch eine „Nadelmalerei" (Plattstichstickerei mit der Maschine) ersetzt. Das Originalbild wird nun als Wandbild im Rathaus (Fuggerschlösschen) der Nachwelt erhalten.
Die Kosten von ca. 10.000 € wurden vollständig durch Spenden von Mitgliedern und Gönnern aufgebracht.
Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Spendern mit einem herzlichen Vergelt's Gott.


Restauration

nach Oben